DMXCDevCon 08

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Informationen
Logo dmxcprojects.png
Autor: DMXControl Projects e.V.
Veranstaltungsdatum: 31.01.2008 - 03.02.2012
Location: @Christian
Ort: Remsfeld
Webseite: http://dmxcontrol-projects.org

Tag 1 (Donnerstag 31.01.2008)

Ende Januar 2008 versammelten sich Stefan, Arne und Matthias bei "Blackout"-Christian im schönen Remsfeld, um gemeinsam das Konzept für die nächste DMXControl-Version - Codename Lumos - zu erstellen.

Begonnen hat das Treffen am 31.01.2008 mit einem gemeinsamen Abendessen mit anschließendem Brainstorming. Arne hatte viel Freude daran, alles in kleinen Wölkchen darzustellen.

Abendessen
Stefan, Matthias, Arne und Christian

Das Ergebnis des Brainstormings war ein A2 großes Blatt voll mit Wolken, Strichen und Ideen. Da am Donnerstag alle gearbeitet hatten, endete der erste Abend relativ früh gegen 0 Uhr. Stefan machte noch Überstunden, da er noch an einem Bericht für die Uni schreiben musste.

Tag 2 (Freitag 01.02.2008)

Der Freitag begann morgens um 9:30 mit dem Frühstück. In der Kelloggs-Packung fanden wir ein kleines "XBox-Spiel", welches natürlich gleich zerlegt wurde. Kommentar Christian: "Elektronik ist viel zu billig, wenn man die jetzt schon so beigeben kann". Nach dem Frühstück und zerlegtem Spiel starteten wir mit der Entwicklung des Dataflow-Modells. Dieses Modell beschreibt, wie in Lumos zukünftig die Daten aus Szenen am Ausgang ankommen. Dieses Modell ist quasi den Kern der neuen Version. Entsprechend viel Zeit mussten wir in dieses System stecken, um es so flexibel und erweiterbar wie möglich zu gestalten.

Die Köpfe rauchen!

Zusätzlich wurden noch andere Themen wie Datenspeicherung, Plugins etc. diskutiert. Am Abend war dann der Event vom Christian. Wir stürzten uns also alle ins Karnevalsgetümmel. Vorher schauten wir uns natürlich die Bühne an, und entdeckten so manche Kuriositäten.

Es gibt viel zu sehen
Auch eine Möglichkeit den Nebel zu verteilen.
Christian bei der Arbeit
Arne und Stefan ganz entspannt
Matthias sehr fröhlich

Dann ging die Show los. Christian war die ganze Zeit beschäftigt. Leere Headset Batterien, sowie defekte Steckernetzteile raubten ihm die Ruhe. Arne, Stefan und Matthias hingegen, schauten sich die Show mit den Büttenreden und Tanzaufführungen an. Die Show war bestückt mit vielen Effekten. Überraschend war, was mit ein paar Scheinwerfern, und ohne den Einsatz von vielen Scannern (es waren nur zwei TS-255) möglich ist. Gerade die Scanner wurden von Arne und Matthias neidisch angeschaut. Jeder von den beiden hat selber vier Stück, dennoch sind die zwei von Christian eine Besonderheit. Nach dem Lüfterumbau sind die Scanner wirklich wesentlich leiser geworden. Eine tolle Leistung. Eine Dokumentation zu Christians Lüfterumbau findet sich hier.

Aufführung einer Männertanzgruppe
Ein Frauen-Showballet im Schwarzlicht

Die Show endete gegen 0:20 Uhr. Nachdem wir gegen kurz vor 1 Uhr wieder bei Christian angekommen waren, ging Stefan ins Bett, wärend der Rest noch einen Film anschaute.

Tag 3 (Samstag 02.02.2008)

Wieder rauchen die Köpfe

Am Samstag wurden die Ideen vom Freitag konkreter. Für unser Dataflow-Modell wurde eine konkrete Implementierung gewählt. Arne und Matthias hat die "Musteritis" gepackt, und sie versuchten überall Design-Patterns einzubringen. Tatsächlich stellten sich die Ideen alle als sehr produktiv heraus, so dass am Ende des Tages jeder eine Vorstellung davon hatte, was das neue System leisten wird (und das ist nicht wenig). Ein wichtiges Thema war auch die HAL, welche in Lumos eine zentrale Funktion einnimmt. Mehr soll hier aber noch nicht verraten werden ;-)

Am Nachmittag machten wir einen Spaziergang durch den Ort. Unter anderem suchten wir eine Kirche auf, an welcher ein Geocache-Versteck existiert. Stefan trug sich in die Liste der Finder ein und weiter gings. Nachdem sich Stefan mit "Stoff" (Cola) eingedeckt hatte, kamen wir wieder bei Christian an. Durch eine beläufige Bemerkung von Matthias wurde gleich das nächste Projekt gestartet.

DeskLamp: Jedes Showmischpult besitzt eine Beleuchtungslampe für den Lichttechniker, damit er die Regler erkennt. An einem PC existieren solche Tastaturbeleuchtungen in Form von LED Lampen die per USB mit Strom versorgt werden. Matthias bemerkte, dass bei dem Softwarepult "Vista" das er gerade testet, diese DeskLamp gedimmt werden kann. Stefan griff die Idee auf, und versuchte sofort einen "Dimmadapter" zu bauen, welcher zwischen DeskLamp und USB gesteckt werden kann. Also, den Lötkolben gezückt, und los gehts.

Gegen 3 Uhr morgens gingen Christian, Arne und Matthias dann ins Bett. Stefan hatte der Ehrgeiz gepackt, und er wollte den Adapter noch fertig machen.

Geocaching

Tag 4 (Sonntag 03.02.2008)

Am Sonntag morgen gab es wieder ein super Frühstück. Stefan kam etwas später dazu. Unglaublich aber war, die DeskLamp funktionierte. Jetzt geht es nur noch darum diese mit DMXControl anzusteuern. Aber das sollte auch kein Problem sein.

Nach dem Ebenfalls vorzüglichen Mittagessen starteten Matthias und Arne gegen 13:45 richtung Heimat. Stefan folgte kurz darauf. Zusammenfassend ist zu sagen, dass die DMXC Development Convention 2008 ein erfolgreiches Treffen war, mit vielen neuen Ideen. Mal sehen, ob man bis zum Entwicklertreffen 2008 schon was sieht.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge