DMXIn-Fernsteuerung DMXC2

Aus DMXCWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Books.png DMXIn-Fernsteuerung DMXC2
Arrow back.png MIDI-Fernsteuerung
Programmkonfiguration Arrow forw.png
Inhaltsverzeichnis

Hinweis:
{{{1}}}

Inhaltsverzeichnis

Überblick

DMXControl bietet die Möglichkeit, den DMX-Eingang geeigneter Interfaces zu nutzen.
Damit steht einer "Fernstauerung" von DMXC durch z.B. ein anderes Lichtpult nichts mehr im Wege.
Die Konfiguration ist ganz ähnlich zur MIDI Fernbedienung, mit dem Vorteil das bei DMX den vollen ´Wertebereich 0-255 senden können und nicht wie bei Midi nur 0-127.

Mit der DMXIn-Fernbedienung lässt sich DMXControl in allen Module per externen DMX-Pult steuern, so lassen sich z.B. Kanäle in DMXControl per Fader ändern, Effekte starten / Master und Submaster steuern, Einstellungen des Soundanalyzers ändern usw.
Durch die freie Programmierung der einzelnen DMXIn-Kanälen läst sich, eine an die eigenen Ansprüche, angepasste externe Bedienung für DMXControl erstellen. Dies ist vor allem bei Veranstaltungen vorteilhaft weil man auf entsprechende Aktionen hardwaremäßig zugreifen kann. Auch bei der Nutzung von DMXControl im Theaterbereich kann man mit der DMXIn-Fernbedienung per Softpatch oder Submaster direkt über ein Pult agieren.
Durch Verwendung von Banken sind verschiedene Einstellungen für die Zuordnung der verschiedenen Befehlen zu den einzelnen DMX-Kanälen bzw. DMX-Werten z.B. unterschiedliche Locations, Aufbauten usw. möglich.

Außer der Zuordnung zu den Befehlen gibt es auch noch die Möglichkeit des Softpatches, hierbei wird jeder Eingangskanal direkt auf einen internen DMXControl-Kanal gelegt. Hierdurch lässt sich das an diesem Kanal liegende Gerät direkt steuern. Der Nachteil ist das wenn das Gerät im Universum verschoben wird, auch der Softpatch neu zugeordnet werden muss.
Der bessere Weg ist den entsprechenden DMXIn-Kanal direkt dem Kanal des Gerätes zuzuordnen, auch wenn es etwas mehr Aufwand ist. Hierbei bleibt die Zuordnung auch nach dem Verschieben des Geräts erhalten.

Das Konfigurationsfenster sollte in der Art genutzt werden, dass die DMX-Kanäle dargestellt werden, denen DMXControl Befehle zugeordnet werden sollen. Die definierten Steuerelemente sind als solches daher eher virtuell zu verstehen, genau genommen entsprechen sie einem DMX Kanal.


Beschreibung und Konfiguration

Ob Ihr Interface für DMX-In richtig konfiguriert ist, können Sie an der Kanalübersicht überprüfen. Wenn Sie dies links unten auf den In-Modus geschaltet haben. Hier werden jetzt statt der aktuellen Ausgabe- die DMX-In-Werte angezeigt, das heißt Sie sehen bei Kanaländerungen am Pult die entsprechenden Werte in der Tabelle.

 Wichtiger Hinweis In der DMXIn-Ansicht werden auch die den Kanälen zugeordneten Geräte in der Ansicht angezeigt, eine Änderung der Werte hat aber keine Auswirkung auf das Gerät.

DMXC2 Manual DMXIn Kanaluebersicht.png Zur Konfiguration der DMXIn-Fernbedienung müssen Sie das DMXIn-Fernbedienungs Konfigurationsfensters über den Menüpunkt Konfiguration zuerst einmal aufrufen (siehe Bild 2).

Bild 2: Öffen des Konfigurationsfensters
Bild 2: Öffen des Konfigurationsfensters

Das DMXIn-Fernbedienungs Konfigurationsfenster ist in drei Bereiche unterteilt. Der erste Bereich ist die Tabelle für die DMX-Kanalkonfiguration der DMXIn-Kanälen, dem entsprechenden DMX-Kanal. Zur besseren Übersicht kann jedem Kanal in der Tabellenspalte Steuerelement ein eigener Name zugeordnet werden. Dem Kanal können im weiteren Wertebereiche zugeordnet werden, so dass man einen Kanal in mehrere Bereiche unterteilen kann in dem unterschiedliche Aktionen ausgeführt werden. Eine mögliche Anwendung wäre z.B. die Zuordnung verschiedener Farbkonfigurationen eines LED-Scheinwerfer’s zu einem Fader.
Der zweite Bereich ist die Tabelle mit der Zuordnung der Befehle zu den entsprechenden Kanalkonfigurationen, hier können alle Befehle auf die unterschiedlichen DMXControl Module angewendet werden.
Der dritte Bereich ist Softpatch-Bereich, hier können externe DMX-Kanäle von z.B. einem Pult direkt den internen DMX-Control-Kanälen zugeordnet weden. In die beiden Eingabe Felder kann links die externe Kanalnummer und rechts die interne Kanalnummer eingetragen werden, durch einen Klick auf das grüne Plus wird die Zuordnung in die Liste eingetragen.
Markierte Zuordnungen in der Liste können durch einen Klick auf das rote Kreuz wieder gelöscht werden.

Bedienelemente

DMXC2 Manual DMXIn Befehlszuordnung.png DMXC2 Manual DMXIn Steuerelemente.png

Die Konfiguration der Steuerelemente erfolgt fast analog zu der der MIDI-Steuerelemente. Jedes Steuerelement entspricht dabei einem DMX-Kanal, dessen Wert für den konfigurierten Befehl verwendet wird. Auf der rechten Seite lässt sich noch der "Softpatch" konfigurieren. Damit können Werte vom DMX-In auf beliebigen anderen DMX-Out-Kanälen ausgegeben werden. Das ist nützlich um z.B. nur bestimmte Geräte mit einem externen Lichtpult zu steuern.

DMXC2 Manual DMXIn Aktivierung.png

Tipps

Achtung wichtiger Hinweis Für DMXControl 2.11 und kleiner gilt:Damit diese Einstellungen auch umgesetzt werden, muss das Fenster "DMXIn-Fernsteuerung" geöffnet und dort die Checkbox "DMXIn-Fernstuerung aktiv" aktiviert sein. Ist für DMXControl 2.12 nicht mehr erforderlich.


Links und Referenzen


Arrow back.png MIDI-Fernsteuerung
Programmkonfiguration Arrow forw.png
Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil gehört in ein Ausgabeplugin Tutorial Hier eine kurze Anleitung, wie bei der Einrichtung vorzugehen ist:

DMXC2 Manual DMXIn AusgabepluginVerwaltung.png

Öffnen Sie die Ausgabepluginverwaltung (Menü Konfiguration -> Ausgabeplugins). Dort klicken Sie auf das Plugin das für ihr Interface zuständig ist. Nun klicken Sie auf die Schaltfläche "Gewähltes Plugin konfigurieren", um zu den individuellen Einstellungen ihres Interfaces zu gelangen. Hier beispielhaft der Dialog des "DMX4All"-Plugins:

DMXC2 Manual DMXIn DMX4AllKonfiguration.png


Hier nehmen Sie nun die Einstellungen vor, um den DMX-Eingang ihres Interfaces zu aktivieren. Im Beispiel ist dies die Checkbox "DMX-In aktiv".

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
DMXControl 2
DMXControl 3
Tipps und Tricks
Hardware
Berichte
Werkzeuge